T-Systems Logo

Schweiz

Ihre Suche

Ihre Suche

Sie sind hier:

News

Details

KPT setzt weiter auf T-Systems

11. März 2011

Die Schweizer Krankenkasse KPT hat ihren Vertrag mit T-Systems bis 2015 verlängert. Die Leistungen für das Dokumenten-Management wurden auf einen 24-Stunden Service erweitert.
KPT
Seit fast 30 Jahren betreibt T-Systems bereits die Kernanwendungen für KPT und ist verantwortlich für das Rechenzentrum und Service Desk sowie das Applikation-Management. Über ICT-Lösungen vernetzt T-Systems zudem die einzelnen Geschäftsstellen der Versicherungs-gesellschaft miteinander. Für Wartung und Pflege des Dokumenten-Management-Systems steht T-Systems seinem Kunden ab sofort rund um die Uhr zur Seite.
Starker Partner für Krankenkassen
„T-Systems bleibt unser bevorzugter Partner“, sagte Patrik Heierli, CIO und Geschäftsleitungsmitglied der KPT, „nicht zuletzt, weil T-Systems die Abläufe im Gesundheitswesen und insbesondere bei Krankenkassen bestens kennt und wir gemeinsam die Geschäftsprozesse weiter optimieren können.“
KPT arbeitet seit 1984 bereits mit der Lösung „Inter-K“, die T-Systems als zentrale Kernanwendung für Krankenversicherer laufend weiterentwickelt. Vor zwei Jahren ist Inter-K beispielsweise webfähig geworden und sorgt heute für eine Optimierung und Automatisierung zahlreicher Geschäftsprozesse.
Seit 1890 bietet die KPT mit Hauptsitz in Bern bereits Krankenversicherungen für Privat- und Firmenkunden. Aktuell betreuen rund 390 Mitarbeiter über 382.000 Versicherte.