T-Systems Logo

Schweiz

Ihre Suche

Ihre Suche

Sie sind hier:

News

Details

Georg Fischer bezieht Cloud-Services von T-Systems

4. Juni 2012

Neuer Grossauftrag für die Deutsche Telekom. Der Schweizer Industriekonzern Georg Fischer unterzeichnet Fünfeinhalb-Jahres-Vertrag mit T-Systems für globale ICT-Leistungen.
Der Cloud-Markt wächst rasant. Eine aktuelle Studie der Experton-Group im Auftrag des Hightech-Verbands BITKOM schätzt, dass allein der deutsche Markt für Cloud Computing in diesem Jahr die Grenze von fünf Milliarden Euro übersteigen wird. Von dieser Entwicklung will auch die Georg Fischer AG profitieren und wird künftig Cloud Services aus einem deutschen Rechenzentrum von T-Systems beziehen. Der Schweizer Konzern unterzeichnete jüngst den Fünfeinhalb-Jahres-Vertrag für globale ICT-Leistungen und Dynamic Net-Sourcing Services von T-Systems. Nach British American Tobacco (BAT) zieht die Telekom-Tochter damit den nächsten Cloud-Grossauftrag an Land.
Komplexes Integrationsprojekt
„Unsere Aufgabe ist es, die gesamte IT-Landschaft der Georg Fischer AG zu bündeln und in die neu geschaffene Konzern-IT-Infrastruktur zusammenzuführen“, erklärt Dietmar Wendt, Geschäftsführer T-Systems mit der Verantwortung für das internationale Wachstum. Die Herausforderung dabei: Zu dem Industriekonzern Georg Fischer gehören drei global tätige eigenständige Unternehmensgruppen – GF Piping Systems (Rohrleitungssysteme), GF Automotive (Fahrzeug - Gusskomponenten) und GF AgieCharmilles (Werkzeugmaschinen) – mit insgesamt rund 14.000 Mitarbeitern und 130 Gesellschaften in 30 Ländern. Zudem hat der Konzern diverse IT-Services bereits an externe Dienstleister ausgelagert. „Von der Konzentration unserer globalen IT-Infrastruktur auf ein zentrales Rechenzentrum und einen ICT-Dienstleister versprechen wir uns eine durchgängige Integration, transparente Kostenstrukturen und eine zukunftsfähige Plattform für unsere Geschäftsprozesse,“ sagt Dr. Helmut Elben, Leiter Konzernplanung/IT der Georg Fischer AG.
„Bring your own device“-Technik
T-Systems wird künftig alle SAP-Systeme der Georg Fischer AG als Cloud-Services managen. Dazu wird der ICT-Dienstleister weltweit Rechenzentren harmonisieren und in das Rechenzentrum in München überführen. Weiterhin sollen global mehr als 6.000 elektronische Arbeitsplätze bedient werden. Mehr als 2000 Mitarbeiter werden über Terminals oder eigene Endgeräte auf die Unternehmensanwendungen des Schweizer Konzerns zugreifen können („bring your own device“). Als weitere Aufgabe sieht der Vertrag vor, dass T-Systems ein zentrales, webbasiertes Kundenportal („myGF store“) für die Georg Fischer AG bereitstellt. Die Kunden können dann selbständig Produkte bestellen oder das Portal für Statusabfragen und Serviceanfragen nutzen.

Cloud Services seit 2005